Wenn du nicht 100 Personen ernähren kannst, dann ernähre nur eine!

Mutter Teresa

Dieser Leitsatz von Mutter Teresa inspiriert mich immer wieder zu versuchen, Menschen im kleinen Rahmen zu helfen, die nicht wie wir auf der Sonnseite des Lebens stehen. In Mpanshya habe ich Menschen getroffen, die ihr eigenes Leben für andere in den Hintergrund stellen, die unermüdlich immer wieder neue Projekte realisieren und deren Ziel es ist, den einheimischen Menschen dort eine bessere Lebensqualität zu bieten, sei es mit einer guten medizinischen Versorgung, mit Zugang zu sauberem Trinkwasser oder der Möglichkeit, die Schule zu besuchen.


Meine Achtung vor diesen Personen ist gross und ich möchte versuchen, ihnen mit meinem Verein finanzielle Hilfe für das eine oder andere Projekt zukommen zu lassen.


Ich danke Euch herzlich für das Interesse am „Verein Freunde des Mpanshya Hospital Sambia“.

NEWS

News Dezember 2019


Schuhe und Kleider für Erwachsene und Kinder sind in Chamilala eingetroffen! Herzlichen Dank Urs Gabriel für die Organisation des Transports, Eva Bischof. für all die wunderbaren Kinderkleidli, Mägi u. Ruedi Kunz für die Beach-Kleider und Trix Wampfler für die Schuhe. Und last but not least: Ruedi Hählen: Danke für den Hählen Bed&Baby-Bus, mit dem ich all die Schachteln zum Flughafen Zürich bringen konnte!

News Oktober 2019

Nach der Zusage für die Finanzierung einer Pre School in Unyanya im Dezember 2018, konnte die Schule am 29. November 2019 offiziell eröffnet werden!

69abaaac-5d98-4040-bf0a-c1ff4b3ca6eeJPG